Wenn es dunkel wird, beginnt das wilde Leben in den Kasinos und Karaoke-Klubs der Stadt. Reiche Besucher spielen dann um große Geldbeträge. Viele Chinesen lieben das Glücksspiel.

Junge Kambodschaner zieht es nach Sihanoukville, um in den unzähligen Kasinos einen gut bezahlten Job zu finden. Dabei leben sie oft weit entfernt von ihren Familien.

Tag und Nacht hört man das Klopfen und Schweißen der Bauarbeiter. Die chinesischen Investoren bringen ihre Arbeiter teilweise mit nach Kambodscha.

Chinesische Touristen am Strand von Sihanoukville. Einige von ihnen sagen, sie würden das warme, konstante Wetter schätzen und sich durch eine ähnliche Kultur und gemeinsame Geschichte verbunden fühlen.

Viele ärmere Kambodschaner vom Land haben in Sihanoukville Arbeit gefunden. Diese Bauarbeiter leben zusammen mit ihren Familie direkt auf der Baustelle.

Blick auf die Skyline von Sihanoukville. Vor ein paar Jahren gab es an dieser Stelle noch keine Hochhäuser.

/